All posts by Samuel

#NEWYORK#NEWYORK

und wie war’s in New York?

Great, Huge, Amazing, Awesome, Massive, Fat!!!

Wir sind gerade erst von der grossen Stadt wieder in die CH geflogen, das Herz voller Erinnerungen und Emotionen, nach all diesen atemberaubenden und  wunderbaren Momente und Begegnungen! Das Flugzeug kaum verlassen, schon sind wir am verfassen… um euch allen eine kleine Zusammenfassung von dem, was wir in New York am CMJ erlebt haben und der Unterstützung die wir unseren talentvollen Schweizer Künstler geben konnten zu bieten.

Hoch ist die Musik geflogen… hoch wie das Empire State Building, Symbol der Stadt und der musikalischen Abenteuer unserer beiden CH-Bands in New York:
Rootwords (GE) und
Great Black Waters (ZH)

Zwei so unterschiedliche Klangwelte und so verschiedene Arten zu musizieren, dass sie eigentlich die unglaubliche Vielfalt und Qualität der CH-Musik in NYC sehr gut zusammengefasst haben!

Rootwords kannten wir schon, Björn – Gitarrist bei Fai Baba und Leader des Soloprojekts  Great Black Waters – haben wir entdeckt, zusammen mit interessanten Details, wie sein starker Link mit der TM (nicht für Trade Mark, sondern für Tessiner Mafia…:-) zum Beispiel, er ist nämlich – unter anderem – auch für die Produktion vom hervorragenden Titel YOUR VACATIONS von Tatum G. Rush zuständig. Great Black Waters lebt seit ein paar Monaten in New York und hat uns in seinem Proberaum, Mitten in einer regnerischen Nacht in Brooklyn, mit einem Solo-Video begrüsst, kurz vor seiner Performance mit Band im historischen Lokal Goodbye Blue Monday!

Rootwords landete mit seinem ganzen Kinyamasounds-Team aus Genf  in NYC, Julio natürlich – der Frontman, Stan the man – DJ und Nicolas für das Management. Entspannung und Tourismus waren wirklich nicht angesagt… sondern Shootings, Networking, Trailer drehen, Panels, Workshops, Konzerte, Videoaufnahmen für einen Clip in Brooklyn, aber ok… auch kleine Partys mit Schweizer Freunde. Darunter bleiben die Einladung beim Schweizer Konsul und die After-Party nach den beiden Konzerten im LeftField Club (Lower East Side) speziell in Erinnerung, aber auch die chill-out CMJ after-party in Greenpoint (Brooklyn) mit Matt McDonald der sich ausnahmsweise mal nicht um Booking, sondern um Bloody Mary und hausgemachte Burger gekümmert hat…

New York war, ist und bleibt eine unglaubliche Gelegenheit für alle, um Sichtbarkeit zu gewinnen, mit Programmierer aus der ganzen Welt – die sich am CMJ befinden – Networking sessions zu haben und natürlich die Schweizer Musik zu promoten.

Very special thanks dem CH-Konsul in NY Thomas Schneider, Sandrine Ligabue (zuständig für Kultur am Schweizer Konsulat), Maurice, Billy the artist, Matt McDonald, aber auch unseren Mx3-Stickers die trotz Regen, Sonne und Wind, im New Yorker Himmel  fast wie Flaggen aussahen (dieses Abenteuer könnt ihr auf instagram folgen: #nych14)

Alle Videos findet ihr auf unserer Mx3-Seite und auch der von Rootwords oder
Great Black Waters
Für weitere Fotos und News follow our Instagram, fb oder twitter feed.

DER ERSTE SONG AUF DER NEUEN MX3-WEBSITE!

BRAVO GALLAVIN!!!
Es läuft…. toll!!!

Übrigens ist dieser Künstler super! Es singt mit Catherine d’Oex “La Chanson des Vieux Amants” von Jacques Brel.

Entdecke den Song hier: http://mx3.ch/s/140044

Gallavin auf Mx3: http://mx3.ch/Gallavin

Oder die ganze Playlist von Gallavin: http://mx3.ch/playlists/73768

MX3 IS NOW LIVE FOR UPLOAD: AUDIO, as well as VIDEO. IT IS TIME!
Mach’s gut!
First Song uploaded on NEW Mx3!!!.jpg

OPTIMIERE DEINE BILDER

Wenn du eindrucksvolle Bilder auf deiner Band-Seite haben möchtest: DIE BESTE LÖSUNG ist ein 3:2 horizontales Foto*, dessen Umwandlung in einem quadratischen Format (automatisch gemacht – für dein Profilbild) auch gut funktioniert (siehe das Beispiel). So wirst du schön!!! Danke Natasha Waters &  Kaltehand, so ist es super!natashakaltehand_formatexample(*) z.B ein 1500×1000 Bild